Ausgezeichnetes Design: Der neue Laborreaktor LR 1000 - Gewinner des Red Dot Award 2013

Einen erweiterbaren Laborreaktor in Modulbauweise bringt jetzt der Laborgerätespezialist IKA in zwei Varianten auf den Markt – als basic und als control-System. Das System eignet sich zur Optimierung chemischer Reaktionsvorgänge im Labormaßstab.

Der Reaktor ist mit einem Ein-Liter-Reaktorbehälter, Heizung und Rührer ausgestattet. Ein Temperaturfühler zur Regelung auf Mediumstemperatur ist im Lieferumfang enthalten. Erweiternde Funktionen, wie zum Beispiel Vakuum, Kühlen und Dispergieren können mit entsprechendem Zubehör einfach realisiert werden. Alle Prozesse lassen sich über eine USB-Schnittstelle vom PC aus mit der Software labworldsoft® steuern und dokumentieren.

Der Reaktor lässt sich in vielen Bereichen einsetzen. Dazu gehören u.a. die kosmetische, pharmazeutische, chemische und Nahrungsmittelindustrie.

Zum Betrieb des Reaktors ist kein Thermostat mehr erforderlich. Die Heizung ist im System unter dem Reaktorbehälter integriert. Das Handling von Öl in einem Thermostaten sowie das an- und abkuppeln der Schläuche vom Behälter entfallen.

Die Anschlüsse für einen Kühler befinden sich auf der Rückseite des Gerätes und ermöglichen ein schnelles Abkühlen des Produktes im Reaktorbehälter.

Wie bei allen IKA-Geräten steht auch beim LR 1000 die Anwendungssicherheit im Vordergrund. Dazu gehören der einstellbare Sicherheitskreis für die Begrenzung der maximal zulässigen Heiztemperatur und eine Sicherheitsabschaltung, wenn der Behälter oder der Deckel entfernt werden.

Nach Versuchsende kann der Reaktorbehälter schnell und einfach gereinigt und gegebenenfalls demontiert werden.

Grundsätzlich beinhalten sowohl die basic- als auch die control-Variante alle oben aufgeführten Komponenten.

Mit dem System LR 1000 basic kann der Anwender Rühren, Heizen und die Mediums-Temperatur über den im Lieferumfang enthaltenen PT 100 Temperaturfühler regeln. Die Drehzahl und Temperatur werden über ein übersichtliches Digitaldisplay angezeigt.

Die control-Version bietet zusätzlich ein großes TFT-Display mit moderner Menüführung. Hier können viele Paramenter, wie zum Beispiel Drehmomentmessung, Anschluss einer pH-Elektrode, Kalibrierfuntkionen usw. angezeigt werden. So lassen sich zum Beispiel auch die rheologischen Veränderungen des Produktes während des Versuchs online erfassen.

Ausgezeichnetes Design: 2013 wurde der Laborreaktor LR 1000 control mit dem red dot design award – produktdesign 2013 ausgezeichnet.
Mit ihren Leistungen beweisen die Preisträger nicht nur eine außerordentliche gestalterische Qualität, sondern auch, dass Design ein integraler Bestandteil von innovativen Produkt- lösungen ist.