IKA mit German Design Award 2018 ausgezeichnet

 news_ika_germandesignaward

 

Der German Design Award schreibt dazu:

 

„Der C-MAG HS 7 control ist ein kraftvoller Magnetrührer mit quadratischer Keramik-Aufstellplatte für extreme Anwendungen im Labor. Farbumschläge im Medium lassen sich dadurch gut beobachten. Die Glasflächen im Gehäuseoberteil setzen die Philosophie fort (leichte Reinigung). Das Display wurde zwischen den ergonomischen Knöpfen so positioniert, dass angezeigte Werte eindeutig zuzuordnen sind. Bei der Formgebung bestimmen geometrische Formen das Bild und erzeugen durch die Gerätestreckung eine angenehm flache Proportion.

 

„Der RCT digital ist ein Magnetrührer der neuesten Generation für anspruchsvolle Aufgaben im Labor. Dank seiner speziell entwickelten Compound-Heizplatte kann er die Wärme schnell verlustfrei an das Medium abgeben. Resultat ist eine hohe Heizrate. Beim RCT wurde auf eine schlichte und geradlinige Gestaltung gesetzt. Die farbliche Zusammenfassung der Elemente auf der Geräteoberseite, wie z. B. die edle Glasfläche, erzeugt ein sehr homogenes Bild. Zusätzlich vermittelt der flache Körper eine hohe optische Stabilität.

 

Der MINISTAR 80 control ist ein kompaktes Rührwerk. Durch die geringen Abmessungen eignet es sich hervorragend bei komplexen Laboraufbauten. Das Display und der Vibrationssensor sorgen in Kombination mit dem Rührwellenschutz für ein sicheres Handling. Durch das bewusst reduzierte Design und die asymmetrische Form erhält das Gerät seinen Charakter. Dabei bildet der dunkle Rahmen mit der eingelassenen Glasfront und den leicht angeformten Seitenteilen eine kraftvolle und hochwertige Einheit.“

 

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Mit dem Prädikat „Special Mention“ werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert.