IKA_Website_Applikationen_Mahlen_833x330

Mahlen

Für eine präzise Analytik ist es unumgänglich, dass feste Proben zuvor gemahlen werden. Dabei ist es wichtig, dass durch das Mahlen eine Homogenität der Probe erzielt wird und eine gewünschte Feinheit durch das Mahlen erreicht wird.

Die Art der eingesetzten Mühlen hängt von den Stoffeigenschaften und der Menge der Probe ab. So werden spröde Materialien mit einem Schläger gemahlen, faserige Materialien mit einem Messer gemahlen und harte/spröde Materialien mit einem speziellen Hartmetall-Schläger gemahlen.

Kleine Probenmengen werden im Allgemeinen mit einer sogenannten Batch-Mühle gemahlen. Dabei werden die Proben sehr fein gemahlen, wobei ein Korngrößenspektrum des Mahlguts zu erwarten ist.
Größere Mengen können mit einer Inline-Mühle gemahlen werden. Dabei passiert die Probe einen Sieb, wodurch das Mahlgut eine definierte Korngröße erreicht.

Problematisch kann es werden, wenn weiche und zähe Materialien wie z.B. Gummi oder Kunststoffe gemahlen werden sollen. Das Problem kann behoben werden, indem die Probe mit Trockeneis oder flüssigem Stickstoff versprödet werden. Danach kann die Probe ohne Schwierigkeiten gemahlen werden.

Produktempfehlungen

description Tube Mill 100 control
Preis 1.999,00 €
Ident-Nr.: 0020007144
IKA Specials
description A 10 basic
1.612,00 € 1.290,00 €
Ident-Nr.: 0004020700
description Tube Mill control
Preis 1.799,00 €
Ident-Nr.: 0004180000
description MF 10.1 Schneidmahlkopf
Preis 3.001,00 €
Ident-Nr.: 0002870900
description M 20 Universalmühle
Preis 5.394,00 €
Ident-Nr.: 0001603600
description A 11 basic Analysenmühle
Preis 1.999,00 €
Ident-Nr.: 0002900000