Frequently Asked Questions - Dispergierer


Was ist mit „Dauerbetrieb“ bei Dispergierern gemeint? Sind 4 Stunden o.k.?
4 Stunden können als Dauerbetrieb betrachtet werden. Nach 15 Minuten findet bei Rotor-Stator-Systemen keine weitere Reduktion der Partikelgröße mehr statt. Es wird lediglich Wärme (Reibungswärme) in das Medium eingetragen. Für den Antrieb selbst stellt der Dauerbetrieb kein Problem dar.

Die Umgebungstemperatur der Dispergierer liegt laut technischen Daten bei 5 - 40°C. Was ist, wenn für die Probe höhere Temperaturen erforderlich sind?
Die vorgeschriebene Umgebungstemperatur von 5 - 40°C gilt nur für den Antrieb. Selbstverständlich können Medien mit höheren Temperaturen verarbeitet werden, so kann z. B. ein Dispergierelement mit „N“- (PTFE-) Lager in Medien bis 180°C verwendet werden.

Können abrasive Materialien wie Sand, Glas oder Ähnliches dispergiert werden?
Im Allgemeinen können abrasive Materialien dispergiert werden. In diesem Fall ist jedoch ein häufiger Wechsel des Lagers erforderlich. Darüber hinaus können Rotor und Stator sehr rasch verschleißen.

Können gefrorene Proben dispergiert werden?
Ja, das ist im Allgemeinen möglich, wenn die Probe in etwas Flüssigkeit bearbeitet wird. Die Verwendung von Flüssigstickstoff ist jedoch nicht möglich.

Die Teflon-Dichtung (PTFE) meines Dispergierelements ist eingerissen. Kann ich eine neue bestellen?
Diese PTFE-Teile haben einen seitlichen Schlitz, dies ist kein Defekt. Sie werden als Lager verwendet. Bestellt werden können sie über die Ersatzteilliste.

Wie oft können die Einweg-Dispergierelemente für T 10 basic, T 18 basic und T 25 digital verwendet werden?
Die Einweg-Dispergierwerkzeuge sind nur für den Einmalgebrauch konzipiert.

Hat IKA Dispergierer für den Betrieb unter Überdruck im Lieferprogramm?
Ja, Dispergierwerkzeuge, die ein ”KV“ in der Artikelnummer führen, können bis zu einem Druck von 6 bar eingesetzt werden.

Wie lässt sich die Schaumbildung beim Dispergieren vermeiden?
Für diese Anwendung wird ein ULTRA-TURRAX®- Dispergierer mit einem "KV"-Dispergierwerkzeug empfohlen. Diese Werkzeuge sind geschlossene Systeme, die Schaumbildung vermeiden.

Die ULTRA-TURRAX®-Dispergierelemente sollen nicht trockenlaufen. Bedeutet das, dass sich die untere Bohröffnung im Medium befinden muss?
Ja, die Umlauföffnung sollte sich unbedingt im Medium befinden. Nur so ist eine optimale Kühlwirkung für das Lager gewährleistet.

Welches Dispergierwerkzeug sollte zum Zerkleinern von Gemüse und Obst verwendet werden? Wie kann es ordnungsgemäß gereinigt (sterilisiert) werden?
Die neuen Sägezahn (ST)-Dispergierwerkzeuge und der T 50 digital mit Schneidkopf S 50 N - W 65 SK sind für diese Anwendung geeignet. Das Werkzeug kann z. B. mit Aceton gereinigt werden oder mit üblichen Verfahren sterilisiert werden.




Datenschutzeinstellungen von IKA
Wir setzen Cookies auf unserer Website ein. Einige davon sind notwendig, während andere uns helfen, die Website und Ihre Funktionalität für Sie zu verbessern. Sie können diese akzeptieren oder Ihre Cookie Einstellungen anpassen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen
Notwendig
Statistik
Marketing
Mehr Optionen
Speichern
Alle akzeptieren